Technik

Die Technik, so wie wir sie kennen

IST Situation HVT Telekom
Anklicken für Großansicht

Heute wird Ihr Telefon- sowie Internetanschluss in der Vermittlungsstelle Ihres Netzbetreibers erzeugt und mittels Kupferkabel in Ihre Wohnung transportiert. Der Kabelverzweiger (KVz) erfüllt hier die Aufgabe eines Schaltpunktes an dem der Anschluss aus der Vermittlungsstelle aus dem Hauptkabel auf das Verzweigerkabel geschaltet werden kann. Aus diesem Kabel werden dann die einzelnen Hausanschlüsse ausgebildet.

Problem bei dieser Art der Versorgung ist, dass die Vermittlungsstelle oftmals sehr weit von Ihrer Wohnung entfernt ist und somit die Leitungslänge zu groß ist um akzeptable Verbindungsgeschwindigkeiten zu garantieren.

Was das bedeutet wissen Sie selbst am Besten. Lange Ladezeiten, langsamer Seitenaufbau, stocken von Videostreams. Kurzum, Sie können das heutige Internet mit allen seinen Innovationen nicht nutzen.

Was tun wir für Sie

IST Situation HVT BVS VDSL
Anklicken für Großansicht

Hier setzt die BVS an um Sie zurück in die Zukunft zu bringen!

Die BVS errichtet zusammen mit der FREIKom sozusagen eine kleine Vermittlungsstelle neben Ihren Kabelverzweiger und verkürzt somit die Leitungslänge erheblich. Dafür wird ein so genanntes Multifunktionsgehäuse (MFG) in der Nähe des Kabelverzweigers errichtet. In diesem MFG sitzt dann die Technik um aus dem Kupferkabel einen Internet-, Telefon- sowie TV-Anschluss zu machen.

Die Zukunft in unseren Händen

IST Situation HVT BVS FTTx
Anklicken für Großansicht

Da es bei der Übertragung von Daten über die herkömmlichen Kupferkabel immer zu Einbußen in der Übertragungsgeschwindigkeit kommen wird und in Zukunft immer höhere Geschwindigkeiten von den Netzen gefordert werden, ist es nötig anstelle der Kupferdoppelader eine Glasfaser bis in die Wohnung als Übertragungsmedium zu nutzen.

Diese fibre to the home (FTTH) Installation wird Ihnen zukünftig von der BVS zur Verfügung gestellt. Da die Multifunktionsgehäuse bereits mit Glasfasern versorgt sind wird von hier aus begonnen neue Glasfaserkabel zu verlegen, an denen wir auch Sie anschließen können. Natürlich wird es dazu nötig sein einen komplett neuen Hausanschluss zu erstellen.

Ihr alter Kupferanschluß ist damit nicht mehr von Nöten.

Mit dem FTTH Anschluss stellen wir Ihnen einen zukunftfähigen Übertragungsweg zur Verfügung, dessen Leistungsfähigkeit Sie begeistern wird.

Und ein weiterer Clou: Da unsere Glasfaserkabel nicht elektrisch leitend sind, bleiben die besonders im ländlichen Bereich gefürchteten Überspannungsschäden durch Blitzeinschläge, die sich durch das Telekommunikationsnetz verbreiten, in Zukunft aus.